Coworking Erfurt. Der Coworking Space in der Landeshauptstadt. Flexibler Arbeitsraum für Freischaffende, Kreative, Webworker, Studenten und Existenzgründer.

24Mrz/160

Neukundengewinnung: so funktioniert’s!

Ihr habt ein Start-up gegründet oder Ihr besitzt bereits seit einigen Jahren eine Firma? Zu Beginn kamen eine Menge Aufträge rein, doch hat sich mit der Zeit die Auftragslage geändert? Um weiterhin das Bestehen der Firma zu sichern, ist nun eines gefragt: die Neukundengewinnung. Dabei gibt es eine Menge zu beachten. Wir haben ein paar interessante Aspekte für Euch zusammengefasst.

Das Online-Profil pflegen

Damit Euch potentielle Neukunden finden können, ist es sinnvoll, das Online-Profil so gut wie möglich auszubauen. Dazu gehört eine Website, die alle wichtigen Informationen über Euer Unternehmen beinhaltet. Dabei ist darauf zu achten, sie nicht mit zu viel Inhalt zu füllen. Der Kunde muss alle nötigen Informationen schnellstmöglich finden können, damit er die Website nicht sofort wieder verlässt. Ebenso wichtig sind geschäftliche Netzwerke wie Xing oder LinkedIn, Blogs oder Mikroblogs wie Twitter und eine gut gepflegte Facebook-Seite.

Printanzeigen

Wenn genügend Budget zur Verfügung steht, dann kann sich auch eine Anzeige in einer Fachzeitschrift lohnen, da so genau die Zielgruppe angesprochen werden kann. Hat man allerdings nur wenig Budget und möchte dennoch eine Anzeige schalten, dann können sich auch regionale Zeitungen dafür eignen – auch wenn in diesem Fall tendenziell eher breit gestreut wird. Ebenfalls raten wir den Google-Dienst Adwords zu nutzen. Man kann sich ein Tagesbudget festlegen, um besser die Ausgaben zu kontrollieren. Dabei empfehlen wir Longtail Keywords, wie zum Beispiel: "Neukundengewinnung Coworking Space Erfurt", zu verwenden.

E-Mail Werbung

Hier geben wir Euch gleich zu Beginn einen Hinweis: Ohne ausdrückliche und nachweisliche Einwilligung verbietet es das deutsche Wettbewerbsrecht, den Erstkontakt durch E-Mails vorzunehmen. Bei Nichteinhaltung dieses Sachverhaltes drohen teure Abmahnungen. Wenn Ihr den Kontakt durch die E-Mail-Werbung jedoch trotzdem wahrnehmen wollt, dann empfehlen wir Euch, die Adressaten durch einen guten Mehrwert, den Ihr bietet, davon zu überzeugen, Euch die E-Mail-Adresse freiwillig zu übergeben. Man kann mit einer Vielzahl von Angeboten, wie zum Beispiel E-Books, Newslettern mit Rabattaktionen, Gutscheinen oder Gewinnspielen, die potentiellen Kunden locken, ihre E-Mail mitzuteilen.

Direktmarketing

Direktmarketing erfolgt zum Beispiel durch postalische Mailings oder durch Telefonaktionen. Postwerbung mit Infopost ist sicher eine günstige Alternative, aber auch nur erlaubt, wenn die E-Mail öffentlich zugänglich ist oder wenn man sich eine E-Mail-Liste gekauft hat. Im Anschreiben muss die Quelle der Adresse vermerkt sein. Bei Postwerbung spielt das Design und der Inhalt eine entscheidende Rolle, damit diese nicht gleich wieder im Mülleimer verschwindet. Sie muss auf den ersten Blick überzeugen. Lange Texte haben darauf nichts verloren.

Bei Telefonwerbung gibt es auch ein paar Details zu berücksichtigen. Ohne ausdrückliche Einwilligung im B2C-Bereich darf keine telefonische Werbung erfolgen. Deshalb raten wir den Weg der mehrstufigen Kampagne: Sich erst per Mail zu melden und anschließend ein Telefongespräch vereinbaren.

Vertrauen aufbauen

Bevor man sich für einen Dienstleister entscheidet, stellt man sich viele Fragen wie: "Werden Sie halten, was Sie versprechen?" Oder: "Sind Sie ihren Preis wert?" Ohne Vertrauen lassen sich neue Kunden nur schlecht akquirieren. Durch einen guten Mehrwert und übersichtlichen Webauftritt sowie Weiterempfehlungen, Referenzen und Gütesiegel in Online-Shops zeigt man sich seriös und vertrauenswürdig. Ein entsprechender Expertenstatus, den man sich aktiv aufbauen kann, kann Euch sogar dabei helfen, dass teilweise Neukunden auf Euch zukommen. Wenn Ihr dem Publikum guten Content und interessante Themen in beispielsweise Blogs oder Online-Magazinen präsentiert, dann könnt Ihr Euch einen Ruf als Experte auf dem jeweiligen Fachgebiet erarbeiten. Wichtig ist hierbei, nicht werblich aufzutreten, sondern die Werbebotschaft geschickt zu verpacken und vor allem Inhalte zu liefern.

Als Fazit kann man sagen, dass Ihr mit einen kleinen Budget und guten Content sehr viel erreichen könnt. Alles was Ihr dazu braucht, sind Geduld und Fleiß. Ideal ist eine Multikanalstrategie, gemischt aus Online- und Offline-Kanälen. Um Eure Werbemaßnahmen zu messen, könnt ihr zum Beispiel Gutschein-Codes oder Analysetools verwenden. Wenn Ihr gerne wissen möchtet, wie man diese Tipps umsetzen kann, dann meldet Euch doch bei uns und wir bringen bei Bedarf gerne weitere Beträge zu diesem Thema.

Euer Coworking Erfurt-Team


Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben


Noch keine Trackbacks.