Coworking Erfurt. Der Coworking Space in der Landeshauptstadt.
13Nov/13Off

Zurückgeblickt: der 2. Erfurter Gründer Summit

Als letztes Jahr der Wunsch geäußert wurde, erneut einen Gründer Summit zu veranstalten, zögerten wir nicht lange und versicherten den Teilnehmern, auch im kommenden Jahr das Event auf die Beine zu stellen. Gesagt, getan.

Und am Freitag, den 08.11.2013 um 09.00 Uhr war es dann endlich so weit. Nach und nach fanden sich viele bekannte Gesichter aus dem letzten Jahr, aber noch mehr neue Gesichter im Coworking Space Erfurt ein, um für die kommenden Stunden mehr über Innovationen, Gründungen und Geschäftsideen zu erfahren. In angenehmer Atmosphäre wurde geplaudert, Kaffee getrunken und sich ausgetauscht.

Mit begrüßenden Worten der Bundestagsabgeordneten Antje Tillmann sowie der beiden Organisatoren Robert Hollmann und Julia Stollberg fiel schließlich der offizielle Startschuss für den 2. Erfurter Gründer Summit. Nachdem auch das leibliche Wohl beim Gründerfrühstück nicht zu kurz kam, folgten Vorträge, in denen angeregt diskutiert und hinterfragt wurde. Bianca war als erste an der Reihe und sprach über die neuen Zielgruppen der Zukunft. Dabei ging sie auf den demografischen Wandel ein und erklärte außerdem, was es mit Inbetweens und Super-Daddys auf sich hat. Doch auch Eingabegeräte und die aufsteigenden Trends im Bereich der Steuerung von Software waren ein großes Thema und wurden durch Robert veranschaulicht. Last bot not least, machte Julia in ihrem Vortrag „Beschwerdemanagement“ deutlich, dass negative Kundenkritik nicht als lästiges Übel angesehen werden sollte, sondern vielmehr als eine Möglichkeit, um die Beziehung zum Kunden zu festigen. In den Pausen nutzten auch Stephan Trautvetter von Trefon Electronic und Steffen Winkler von Blackberry die Gelegenheit, sich und ihr Unternehmen vorzustellen.

Doch es ging noch weiter: beim Gründerpfad, der sozusagen Premiere bei uns feierte, weil wir ihn in diesem Jahr erstmals erprobten, teilten Jungunternehmer, aber auch etablierte Unternehmen ihre Erfahrungen rund um das Thema Gründung und gaben hilfreiche Tipps mit auf den Weg. Mit von der Partie waren Green Republic, pepperbill, die Glasbläserei Reiter und frischr. Durch den Mix aus IT/Media, Handwerk und Gastronomie erhielten die Teilnehmer die Chance, in verschiedene Fachgebiete einzutauchen. Der Gründerpfad hatte auch noch einen schönen Nebeneffekt: die Teilnehmer konnten sich während der Tour durch die Erfurter Altstadt noch besser kennenlernen und weitere Kontakte knüpfen. Im Indoorgrill Faustfood ließen wir schließlich gemütlich und entspannt den Abend ausklingen.

Auch dieses Jahr lebte der Gründer Summit wieder von seiner Offenheit und Interaktion zwischen Jungunternehmern, Selbständigen, Gründungsinteressierten und Neugierigen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Insbesondere der Erfahrungsaustausch bei solchen Veranstaltungen ist wichtig, um neue Sichtweisen anderer kennenzulernen und damit seinen eigenen Standpunkt zu erweitern. Und genau das wollten wir den knapp 40 Teilnehmern mit dem 2. Erfurter Gründer Summit und Gründerpfad ermöglichen.

Abschließend können wir auf einen Tag voll mit neuen Impressionen, Ideen und Inspirationen zurückblicken. Und das positive Feedback von euch zeigt: der Wunsch nach einem 3. Erfurter Gründer Summit ist auf jeden Fall da!

Und an dieser Stelle wollen wir allen noch einmal ganz herzlich danken, die uns unterstützt haben und mit dabei gewesen sind!

Es hat großen Spaß gemacht mit euch!

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Es war wieder eine tolle Veranstaltung bei Euch in Erfurt. Wir würden im nächsten Jahr gern wieder kommen zum 3. Erfurter Gründer Summit. Besonders tollen fanden wir die Idee mit dem Gründerpfand!
    Also – Bis bald?!

    Beste Grüße aus Berlin
    Norman & Team


Kommentar schreiben


Noch keine Trackbacks.